Anzeige

Fitnessarmband Nr.3

Wetter-Test, 28.08.2014

Garmin VIVOFIT im Vergleichstest. Wie schlägt es sich gegen die Konkurrenz?

In zwei vorausgegangen Tests konnten uns die Fitnessarmbänder Jawbone Up und Fitbit Flex bereits auf ganzer Linie überzeugen. Mittlerweile sind wir Fans der digitalen Fitnessüberwacher geworden und nehmen das zum Anlass, einen dritten Vertreter in einem Kurz- und Vergleichstest unter die Lupe zu nehmen: Das Garmin VIVOFIT.

Großes Plus: Das E-Ink-Display des Garmin

Garmin ist der meisten wohl in erster Linie Hersteller von Navigationsgeräten ein Begriff. Das VIVOFIT zeichnet im Wesentlichen die Daten auf, die auch die Konkurrenzprodukte messen: Etwa Schrittzahl, verbrauchte Kalorien, Ziel und zurückgelegte Distanz. Zudem überwacht es Schlafdauer und -qualität und weckt uns sanft aus unseren Träumen.

Im Vergleich mit dem Fitbit wichen die Datenaufzeichnungen der beiden Bänder  nur geringfügig ab (höchstens 3% nach 5 Tagen).

Übersichtlich: Dashboard Garmin VIVOFIT

Was keines der Konkurrenzprodukte bietet: Das Display. Das stromsparende E-Ink-Display, wie es auch bei E-Book-Readern eingesetzt wird, ist eine Bereicherung für das Armband. Hier kann man sich während des Trainings nämlich das Tragen einer Armbanduhr oder das Mitnehmen eines Smartphones sparen. Eine Uhr- / Datumsfunktion konnte bislang - aufgrund der fehlenden Displays - kein anderes Testprodukt liefern.

Zu Erwähnen auch der Stromverbrauch: Während Jawbone und Co. regelmäßig an die Akkuladestation müssen, nimmt das VIVOFIT seinen Strom aus zwei Knopfzellen. Diese sollen das Armband ein ganzes Jahr mit Strom versorgen.

Die Verarbeitung des VIVOFIT erscheint hochwertiger als die des Jawbone und Fitbit, der Tragekomfort ist sehr hoch. Auch Spritzwasser und sogar die Dusche können dem Garmin nichts anhaben.

Die PC- und Smartphone-Synchronisation mit spezieller APP klappt auch mit dem VIVOFIT ohne jegliche Schwierigkeiten. Das Dashboard (s. Bild) ist wie bei den anderen Produkten übersichtlich und selbsterklärend gestaltet. Positiv aufgefallen ist uns zudem die Kompatiblität mit anderen Garmin-Produkten. So kann das VIVOFIT etwa noch mit einer GPS-Uhr oder einem Brustgurt erweitert werden.

Preislich liegen die Produkte in einer ähnlichen Liga. Das Garmin VIVOFIT ist für ca. 100,00 Euro in verschiedenen Farbvarianten erhältlich.

 

 
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:


Anzeige

Wetter-Meldungen

Anzeige

mein TV

Donnerwetter.de-meinTV Ihr Programm auf Ihrem Bildschirm - immer aktuell mit dem Wetter von uns!
Donnerwetter.de-meinTV