Anzeige

Gebietsweise kräftiger Regen und Sturmböen zu erwarten

Agrartipp, 13.09.2017

Radarbild von Mittwoch, 13.09.2017

Das Radarbild zeigt aktuell nur noch wenige Schauersignale über Deutschland. Im Westen erkennt man aber schon die Niederschlagssignale des zur Nordsee ziehenden Sturmtiefs. Sonst ist der Himmel momentan in der Nordosthälfte von Deutschland häufig sternenklar, in der Südwesthälfte teils bewölkt, teils klar.

Heute und am Donnerstag muss verbreitet mit teils kräftigen Regenfällen und Schauern gerechnet werden, dazu drohen Sturmböen. Vor allem vom Saarland, über die Pfalz und Südhessen bis nach Nordbayern sind gebietsweise Mengen von über 50 Liter pro Quadratmeter zu erwarten. Bäche und kleinere Flüsse können dabei stark anschwellen. Sonst liegen die Niederschlagsmengen allgemein zwischen 5 und 30 Liter pro Quadratmeter.

Die Tage danach bleiben wechselhaft mit weiteren Schauern und herbstlich kühl.

 

 

 

Tatsächliche Verdunstung in Liter pro m²

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:


Anzeige

Wetter-Meldungen

Anzeige

mein TV

Donnerwetter.de-meinTV Ihr Programm auf Ihrem Bildschirm - immer aktuell mit dem Wetter von uns!
Donnerwetter.de-meinTV